E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Asymmetrische Brüste und Warzenhöfe betreffen beinahe jede Frau

22. November 2021

Medizinische Inhalte wurden vor Veröffentlichung durch Dr. med. Reis geprüft.

Der Unterschied ist für gewöhnlich so minimal, dass er meist nicht bemerkt wird – häufig auch nicht von der Frau selbst. Die Ursachen für asymmetrische Brüste und Warzenhöfe können vielseitig sein, ebenso wie die Methoden zur Behebung der Ungleichheit.

Eines gleich vorweg: Mehr als die Hälfte aller Frauen haben unterschiedlich große Brüste. Grundsätzlich sind vollkommen gleiche, symmetrische Brüste sogar eher die Ausnahme. Kleine Unterschiede gibt es schlicht und einfach immer, sie werden nur oft nicht bemerkt. Das kann die Größe, die Form sowie die Höhe der Brust, aber auch die Warzenhöfe betreffen. Von einer tatsächlichen Brustasymmetrie wird allerdings erst gesprochen, wenn die Brüste über das Normalmaß der natürlichen Toleranz hinaus ungleich sind. Beispielsweise, wenn eine ganze Körbchengröße dazwischen liegt.

Die häufigste Ursache für ungleiche Brüste ist die genetische Veranlagung. Aber auch hormonelle Schwankungen in der Pubertät, Schwangerschaften und das Stillen spielen eine große Rolle. In den seltensten Fällen kann eine plötzliche Gewichtsabnahme oder -zunahme zu einer Asymmetrie führen. 
Ebenso können Operationen, Bestrahlungstherapien, Narben oder große Zysten die natürliche Größe der Brüste verändern.

Brüste können sich in der Größe, der Form und in der Höhe der Position auf dem Brustkorb unterscheiden. Doch auch die Warzenhöfe können unterschiedlich groß sein oder auch auf unterschiedlicher Höhe liegen – ebenso können die Unterbrustfalten verschieden positioniert sein. Hier ist der Variationsvielfalt auch keine Grenze gesetzt.

Behandlungsmöglichkeiten bei assymetrischen Brüsten

So zahlreich wie die unterschiedlichen Ausprägungsformen und -grade einer Brustasymmetrie sind, mindestens genauso hoch ist auch die Anzahl der Behandlungsmöglichkeiten.

Unterscheiden sich die Brüste beispielsweise in der Größe um ein ganzes Körbchen, können asymmetrische Implantate eingesetzt werden. Oder es wird von der größeren Brust Gewebe entfernt, um die Brüste anzugleichen. Um nachhaltige und dauerhaft schöne Ergebnisse zu erzielen, werden je nach Befund und Wunsch auch verschiedene Operationstechniken kombiniert, wie die Brustvergrößerung mit einer Straffung

Welche Methode am Ende das Ziel erfüllt, wird vor dem Eingriff immer in einem ausführlichen Beratungsgespräch analysiert.

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann Dr. med. Christoph Reis modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.

Go to top