Das Micro-Needling

26. April 2021

Dieser Inhalt wurde von Dr. Reis geprüft:

Die Informationen auf dieser Seite wurden durch Dr. med. Christoph Reis vor der Veröffentlichung geprüft und unterliegen den aktuellen medizinischen Standards. Sie möchten mehr über Dr. Reis erfahren? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Beim Micro-Needling passiert eine ganze Menge. Die Rekonstruktion der Haut wird angeregt, körpereigene Reparaturmechanismen werden in Gang gesetzt, Bindegewebszellen werden aktiviert, die wiederum Kollagen bilden, Lymph- und Blutfluss werden angekurbelt und Pigmentzellen können wieder ihren Platz im Narbengewebe finden.

Die Haut wird sozusagen geordnet. Die Sitzung ist minimal schmerzhaft  -vor der Behandlung wird ein lokales Anästhetikum in Form einer Salbe aufgetragen.  Danach ist man gerötet, aber keineswegs entstellt. Man sieht eher aus, als wäre man zu lange in der Sonne gelegen.

Ablauf vom Micro-Needling

Die Behandlung bzw. das Micro-Needling erfolgt mit sog. Derma-Rollern. Dermaroller mit unterschiedlichen Nadellängen von 0,5 bis 1,5 mm und verschiedene Rollerkopfbreiten von 10 bis 20 mm kommen zum Einsatz. Alle für das Medical Needling eingesetzten Dermaroller sind sterile Einmal-Instrumente und werden nach Gebrauch fachgerecht entsorgt.  Die Behandlung wird ausschließlich von geschulten Ärzten und ihrem klinischen Personal durchgeführt. Geräte für das sogenannte „Medical Needling“ werden ausschließlich an Ärzte und klinische Einrichtungen geliefert.

Die Collagen-Induktions-Therapie mit dem Dermaroller hat sich als eine quasi nebenwirkungsfreie Behandlungsform zur Verbesserung der Hautstruktur erwiesen. In vielen Indikationen kann eine Dermarollerbehandlung anderen Techniken (Laser, Dermabrasion, Säurepeeling, etc.) überlegen sein.

Für wen ist der Dermaroller geeignet?

Die Behandlung  ist ideal bei Hyperpigmentierung, sowohl am Körper, als auch im Gesicht, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen, Lach- und Knitterfalten, Narben, Aknenarben oder sonnengeschädigter gealterter Haut

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.