Ein neuer Trend: Gesichtsgymnastik gegen Falten

1. Februar 2021

Viele Frauenzeitschriften veröffentlichen Artikel darüber und die Autoren schwören auf Übungen mit fraglicher Wirksamkeit. Auch auf Youtube existieren Unmengen von Videos mit Anleitungen für Übungen zur Gesichtsstraffung und -glättung. Scheinbar gibt es gezielte Übungen etwa für eine straffere Stirn, einen schönen Hals, gegen feine Fältchen um die Augen oder das Doppelkinn.

Der Grundgedanke der Methode ist, mit etwas Fleiß und wiederholten Übungen die Gesichtshaut zu straffen und zu verjüngen. Zudem ist der Wunsch gegeben, mit einfachen Mitteln selbst etwas zu erreichen und dabei natürlich zu bleiben. Manche Menschen möchten auch einfach bewusst auf kosmetische oder schönheitschirurgische Mittel verzichten. Angst vor allergischen Reaktionen auf verwendete Mittel oder einem künstlich starren Gesichtsausdruck sind hier häufig die Gründe.

Theoretisch soll durch Gesichtsgymnastik die Muskulatur gezielt beansprucht werden, um die Durchblutung zu fördern und das Bindegewebe zu festigen. Giftstoffe in der Haut sollen durch den angeregten Lymphfluss weggespült und eine vermehrte Produktion von Kollagen und Elastin der Zellen angestoßen werden. Ob dies tatsächlich funktioniert? Wir stehen dem etwas skeptisch gegenüber ;-). Ist es doch so, dass mit den Jahren zunehmend das Unterhautgewebe verloren geht und so die Faltenbildung erfolgt.

Aber vielleicht liegt die Wahrheit ja auch irgendwo in der Mitte. Wenn Sie jedenfalls den Eindruck haben, zusätzlich zur regelmäßigen Gesichtsgymnastik, eine Unterspritzungsbehandlung zu wünschen, dann melden Sie sich gerne! Wir werden Ihr Hautbild ausführlich analysieren und Sie entsprechend beraten!