E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Die Arten und Ursachen der Gynäkomastie

25. April 2022

Medizinische Inhalte wurden vor Veröffentlichung durch Dr. med. Reis geprüft.

Unter einer Gynäkomastie wird die gutartige Vergrößerung der Brustdrüsen beim Mann verstanden. Hier unterscheidet man unter verschiedenen Arten und auch die Gründe einer Gynäkomastie sind vielfältig. In den meisten Fällen verläuft sie schmerzfrei, allerdings beschreiben einige Patienten eine Art Spannungsgefühl.


Eine echte Gynäkomastie liegt vor, wenn vermehrt Brustdrüsengewebe hinter dem Warzenhof vorhanden ist, jedoch keine Fettansammlung.

Eine Mischform liegt vor, wenn vermehrt Brustdrüsengewebe und eine Fettvermehrung hinter dem Warzenhof und im Brustbereich vorhanden ist.

Eine Pseudo Gynäkomastie ist eine Liposmastie. Es ist vermehrt Fett hinter dem Warzenhof vorhanden, jedoch kein Brustdrüsengewebe.

Keine Gynäkomastie liegt dann vor, wenn keine vermehrte Fettansammlung und kein Brustdrüsengewebe unter dem Warzenhof vorhanden sind.

Gründe einer Gynäkomastie

„Echte“ Gynäkomastien treten meist durch eine hormonelle Störung, die Einnahme von Medikamenten oder durch eine Leberzirrhose sowie andere Erkrankungen auf. Sie können jedoch auch anlagebedingt sein, ohne dass eine hormonelle Störung vorliegt. Seltener tritt auch geburtsbedingt eine Vergrößerung der Brustdrüsen beim Mann auf.
Da der Fettstoffwechsel im Alter zunimmt, treten Pseudogynäkomastien, auch Lipomastien, in bis zu 65% der Fälle bei 50-bis 80-jährigen auf- insbesondere übergewichtige Männer sind betroffen. Diese Unterscheidung ist für den therapeutischen Ansatz wichtig. 

Gynäkomastie wird in verschiedene Stadien eingruppiert. Im Stadium B1 ist kein Brustdrüsenkörper tastbar, im Stadium B2 vergrößert sich der Warzenhof und die Brustdrüsenkörperwölben sich vor. Darauf folgt das Stadium B3, in dem der Brustdrüsenkörper allmählich größer als der Warzenvorhof wird. Im Stadium B4 wird der Warzenhof durch den Brustdrüsenkörper angehoben. Stadium B5 entspricht dann der ausgereiften weiblichen Brust.

Häufigkeit der Gynäkomastie

Im Durchschnitt liegen die Zahlen einer Gynäkomastie bei erwachsenen Männern bei etwa 30%. Die Tendenz zur Ausbildung einer vergrößerten männlichen Brust steigt mit zunehmenden Alter und Erhöhung des Gewichtes. Rund 50% der über 60-Jährigen haben eine vergrößerte und hängende Brust.  

Die Operation einer Gynäkomastie

Die Operation einer Gynäkomastie kann im Dämmerschlaf, auf Wunsch aber auch unter Vollnarkose durchgeführt werden. Es reicht in der Regel ein sehr kleiner Schnitt in der seitlichen Unterbrustfalte, um das überschüssige Fett abzusaugen und das Drüsengewebe zu exzidieren. Zum Abschluss der OP wird die Brust für die Dauer von drei Tagen getaped und ein Kompressionsmieder angelegt.

Die Fettabsaugung – sei es beim Mann oder bei der Frau – ist eine der häufigsten Operationen, welche in der Düsseldorfer Privatklinik durchgeführt werden. Dr. Reis ist mit dieser Behandlung und ihren Feinheiten bestens vertraut. Mithilfe des operativen Zuganges über die minimalinvasive Methode und das damit verbundene minimale Narbenrisiko wurden hier bereits viele Tausend zufriedener Patientinnen und Patienten behandelt.

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann Dr. med. Christoph Reis modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.

Go to top