Haut natürlich unterstützen: Was kann ich tun, um ihr das Beste zu geben?

12. Oktober 2020

Unsere Haut ist täglich verschiedensten Umwelteinflüssen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, für eine gesunde Lebensweise zu sorgen, um unsere Haut natürlich unterstützen zu können.

Haut natürlich unterstützen: Leben Sie achtsam

Folgende Punkte helfen Ihrer Haut:

  • Eine gesunde Ernährung
  • Viele frische Vitamine in Obst und Gemüse sollten regelmäßiger Bestandteil Ihrer Ernährung sein. Die Vitamine A, C und E helfen über die Bindung freier Radikale Zellschlacken abzubauen. Freie Radikale sind aggressive Moleküle, die im Körpergewebe zellschädigende Oxidationsprozesse anstoßen.  Gesunde Haut enthält Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und damit schützend wirken.
  • Regelmäßiger und ausreichender Schlaf
  • Morgendliche Schwellungen im Gesicht können durch erhöhte Kopflage und salzarme Ernährung reduziert werden.
  • Ausreichende Bewegung – am besten in freier Natur und nicht nur bei gutem Wetter.

Folgendes sollten Sie vermeiden

  • Übermäßigen Alkoholgenuss. In Maßen genossen bedeutet Alkohol kein Problem. Die Folgen übermäßigen Konsums bedeuten für Ihre Haut nicht selten Aufgedunsenheit und Couperose (eine Frühform der Rosacea).
  • Rauchen. Denn dies bedeutet unweigerlich eine vorzeitige Hautalterung! Rauchen schadet dem Hautbild durch eine verminderte Durchblutung – es entsteht grobporige, fahle Haut. Falten um den Mund graben sich ein.
  • Zu viel Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie schnelles Bräunen, ungeschützte Sonnenbestrahlung und zu langen Aufenthalt in der Sonne. Besonders die Gesichtshaut sollte auch im Alltag durch eine Pflegecreme mit UV-Filter (A+B) geschützt werden.