Komplexe ade – Hallo Lebensfreude!

20. April 2020

Dieser Inhalt wurde von Dr. Reis geprüft:

Die Informationen auf dieser Seite wurden durch Dr. med. Christoph Reis vor der Veröffentlichung geprüft und unterliegen den aktuellen medizinischen Standards. Sie möchten mehr über Dr. Reis erfahren? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Eine tubuläre Brustdeformität bedeutet, dass die Form der Brust nicht normal ist und eine angeborene Brustfehlbildung besteht. Eine weitere geläufige Bezeichnung dieser häufigsten Brustfehlbildung lautet „Schlauchbrust“ oder „Rüsselbrust“. Schon alleine aufgrund dieser Bezeichnungen wird deutlich unter welchem Leidensdruck betroffene Frauen stehen. Wie kein anderer Körperteil steht der Busen für Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Attraktivität. Eine als unschön empfundene Brustfehlbildung wie die tubuläre Brust kann daher zu einem deutlich verminderten Selbstwertgefühl führen und auch Sexualität und Partnerschaft in hohem Maße belasten. Oft geht das Schamgefühl so weit, dass Sex nur noch mit T-Shirt oder BH möglich ist, wie betroffene Frauen berichten. Eine Korrektur der tubulären Brust ist für Patientinnen daher weit mehr als nur eine äußerliche Optimierung. Sich wohl in der eigenen Haut und mit der eigenen Oberweite zu fühlen ist eine wichtige Voraussetzung, um Weiblichkeit und Sexualität unbeschwert genießen zu können.

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.