Tipps für eine straffe Brust und ein schönes Dekolleté ohne OP

2. November 2020

Ein straffer Busen und ein wohlgeformtes Dekolleté stehen für Weiblichkeit, Sinnlichkeit und ist der Wunsch vieler Frauen. Doch mit der Zeit erschlafft die Brust und fängt an zu hängen.

Die Haut verliert allgemein an Elastizität. Dieser natürliche Prozess macht sich auch bei der Brust bemerkbar. Denn auch der natürliche Halteapparat der Brust lässt mit den Jahren deutlich nach. Aber nicht immer ist das Erschlaffen der Brust durch das Alter zu erklären, denn auch bei manchen jungen Fragen hängt die Brust nach einer Schwangerschaft oder Stillzeit verstärkt. Auch häufiges Sonnenbaden, starke Gewichtsschwankungen und Rauchen lassen die Haut schneller altern und die Brust erschlaffen. Nikotin enthält nämlich Schadstoffe, welche die Produktion des Strukturproteins Elastin hemmen.

Wir haben hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie man sein Dekolleté sinnvoll und effektiv pflegen kann.

Sportliche Übungen für definierte Brustmuskeln

Der Busen wird vom kleinen und großen Brustmuskel, sowie den Bändern getragen. Diese Muskeln kann man/frau gezielt trainieren, um das Dekolleté zu straffen. Die effektivste Übung, um die Brustmuskeln zu definieren, sind wohl die klassischen Liegestütze. Der Vorteil hierbei ist, dass gleichzeitig auch andere Muskelgruppen in Armen, Beinen, Bauch und Rücken gestärkt werden. Eine weitere effektive Übung sind „Planks“, die sowohl die Brustmuskeln als auch andere Muskeln im Körperzentrum ansprechen. Um die Brust zusätzlich zu unterstützen, sollte Frau beim Sport unbedingt einen gut sitzenden Sport-BH tragen.

Gesunde Ernährung für eine straffe Haut

Weiter kann man mit der richtigen Ernährung die Haut unterstützen. Dabei ist es wichtig, sich ausgewogen, gesund und vitaminreich zu ernähren und vor allem auf Omega3-Fettsäuren zu achten. Denn diese festigen als Bausteine der Zellmembranen die Haut. Die gesunden Fettsäuren sind z.B. in Fisch, Nüssen und Avocados zu finden. Gegen die Entstehung von Falten wirkt zudem die Aufnahme von Antioxidantien. Außerdem sollte man unbedingt darauf achten, viel Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken, um die Haut von innen vor dem Austrocknen zu schützen und ihr Elastizität zu verleihen.

Die richtige Pflege für ein schönes Dekolleté

Dem Dekolleté und der Brust sollte jede Frau genauso viel Aufmerksamkeit und Pflege schenken, wie ihrem Gesicht und Hals. Cremes und Gels mit den Vitaminen A, C und E und Hyaluronsäure können vor Zellschädigung schützen und verbessern die Spannkraft. Ab Mitte 20 sollte man vorbeugend zu diesen Pflegeprodukten greifen. Cremt man mit den Händen von unten nach oben, verstärkt man zudem den positiven Effekt.

Besonders wichtig ist es auch, Lichtschutzfaktor zu benutzen! Mit Sonnencreme schützt man seine Haut nicht nur davor, schlaff und faltig zu werden, sondern auch vor Hautkrebs durch gefährliche UV-Strahlen. Auch sollte man gelegentlich ein sanftes Peeling benutzen, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Hierdurch wird die Zellproduktion zusätzlich angeregt und die Durchblutung gefördert. Das Ergebnis: weichere und schönere Haut.