E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Checkliste für die Wahl des richtigen Chirurgen für meine Schönheitsoperation

23. August 2022

Medizinische Inhalte wurden vor Veröffentlichung durch Dr. med. Reis geprüft.

Der wichtigste Faktor für den Erfolg einer ästhetischen Operation ist der Plastische Chirurg, den sich die Patienten aussuchen. Bei der Wahl sollte man deshalb die größte Sorgfalt walten lassen. Die Kombination aus Ausbildung, Erfahrung, Formgefühl sowie psychologischem Einfühlungsvermögen ist im Hinblick auf die Qualifizierung des Operateurs von ausschlaggebender Bedeutung für den Operationserfolg. Mit unserer Checkliste können Sie sich am Besten auf Ihre Schönheitsoperation vorbereiten und den richtigen Chirurgen finden.

„Kann“ jeder Arzt auch Schönheitschirurgie?

Mit der wachsenden Nachfrage nach Schönheitsoperationen hat sich ein wahrer Schönheitstourismus im In- und Ausland entwickelt. Es gibt viele Ärztinnen/Ärzte, die ästhetische Chirurgie und ästhetische Behandlungen ausüben, aber nicht alle haben die gleiche Qualifikation. Denn leider erlaubt das Gesetz jedem Arzt, jede Operation durchzuführen, die er sich zutraut – unabhängig von der Art seiner fachlichen Ausbildung. Lediglich die Facharztbezeichnung ist gesetzlich vorgeschrieben, sie muss allerdings nicht genannt werden. Patienten sollten darum immer besonders vorsichtig sein, wenn keine offizielle Facharztbezeichnung geführt wird. Ebenso ist besondere Recherche dringend empfohlen, wenn eine anonyme GmbH – mit meist klanghaftem Namen – ihre Dienste anbietet. Hier ist häufig weder ersichtlich, wer die Operationen durchführt, noch welchen Facharztstatus die Ärztin/der Arzt besitzt.

Auf welche fachliche Qualifikation muss ich achten?

Wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung ist die fachliche Qualifikation für den entsprechenden Eingriff. Doch die ist für den Laien nicht immer einfach zu erkennen. Nach gängigem Verständnis sollte ein Arzt mit der Bezeichnung “Schönheitschirurg” auch für eine Schönheitsoperation qualifiziert sein – das scheint logisch. Doch dem ist leider nicht immer so. Die Bezeichnungen Schönheitschirurg, kosmetischer oder ästhetischer Chirurg sagen nichts über eine Qualifizierung auf diesem Gebiet aus. Der Begriff Schönheitschirurg ist keine gesetzlich geschützte Bezeichnung. Das heißt – jeder beliebige Mediziner kann diesen Titel ohne entsprechende Ausbildung tragen. Hier weist die deutsche Gesetzgebung eindeutig Lücken auf.

Nur ein Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (früher Facharzt für Plastische Chirurgie) verfügt über eine entsprechende Qualifizierung für Schönheitsoperationen. Dieser Facharzttitel ist gesetzlich anerkannt. Der Ausbildungsweg zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist in der Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer festgelegt. Nach dem Medizinstudium ist eine mindestens sechsjährige Zusatzausbildung im Fachbereich Plastische und Ästhetische Chirurgie erforderlich. Im Rahmen dieser Weiterbildung muss der künftige Facharzt unter Anleitung eines ausbildungsberechtigten Plastischen Chirurgen mindestens 600 genau definierte Operationen durchführen, um die dazu gehörige abschließende Facharztprüfung vor der Ärztekammer ablegen zu können. Auch die ständige Fortbildung eines Arztes sowie seine Mitgliedschaften in seriösen Fachgesellschaften, welche einen steten qualifizierten fachlichen Austausch ermöglichen und garantieren sind hier von Bedeutung!

Zusammenfassend kann also festgehalten werden, dass der Titel „Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie“ geschützt ist! Nicht geschützt und von jedem Arzt unabhängig von seiner Ausbildung oder Erfahrung sind Begriffe wie „Schönheitschirurg“, „kosmetischer Chirurg“ oder Ästhetischer Chirurg“.  Hier sollte dringend Vorsicht walten lassen!

Worauf sollte man noch achten?

Die Ausbildung eines Arztes ist die eine Sache, seine Erfahrung eine weitere! Erst Qualifikation und Erfahrung bieten dem Patienten größtmögliche Sicherheit. Nur ein Arzt, der regelmäßig Operationen auf dem jeweiligen Gebiet durchführt, besitzt die notwendige Routine und Sicherheit bei seiner Arbeit. Patienten sollten sich nicht scheuen, den Arzt beim Beratungsgespräch danach zu fragen. 

Erfahrene Ärzte verfügen in der Regel auch über eine umfangreiche Kartei von Vorher-Nachher-Bildern, die das Ergebnis ähnlicher Eingriffe bei vorangegangenen Patienten dokumentieren. In Deutschland ist dem Mediziner die Präsentation von Vorher-Nachher Bildern auf seiner Internetseite nicht gestattet. In der Beratung aber sollte ein Arzt seinen Patienten aussagekräftiges Bildmaterial – auch zur besseren Veranschaulichung realistischer Ergebnisse – vorlegen können. Hierbei kann der Patient auch bereits einen Eindruck dafür bekommen, inwieweit der Arzt ein Gespür für Ästhetik hat. Denn dies ist ebenso wichtig wie die rein technischen Fertigkeiten.

Fragen Sie nach Materialien und achten Sie auf die Ausstattung der Räumlichkeiten

Die Patienten sollten auch unbedingt darauf achten und den Arzt danach fragen, welche Materialien verwand werden. Wie wichtig dieses Thema ist, hat in der Vergangenheit der Skandal um minderwertige Silikonimplantate deutlich gemacht. Damals mussten Frauen in aller Welt um ihre Gesundheit bangen, weil Implantate aus billigem Industriesilikon eines französischen Herstellers zu reißen oder zu platzen drohten. Auch im Bereich der Unterspritzungsbehandlungen gibt es enorme qualitative Unterschiede bei den Unterspritzungsmaterialien. Günstig ist nicht gleichbedeutend mit gut! Im besten Fall wirken sich Billigprodukte nur auf die Haltbarkeit des Ergebnisses aus, im schlimmsten Fall kann es aber auch zu fatalen gesundheitlichen Komplikationen kommen, die nur schwer oder mit großem Aufwand reversibel sind.

Auch die Ausstattung einer Praxis / Klinik ist von Bedeutung. Nur staatlich konzessionierte Kliniken werden regelmäßig durch das Gesundheitsamt auf Ihre Sicherheit und Hygiene überprüft. So genannte „Institute“ haben oft klangvolle Namen, unterliegen jedoch keinerlei Kontrolle durch die Gesundheitsbehörde. Die Düsseldorfer Privatklinik Dr. Reis ist eine nach §30 GewO geführte Klinik, welche eben jenen Kontrollen regelmäßig unterzogen wird.

Wie verläuft das Beratungsgespräch?

Wichtig ist auch der Ablauf eines Beratungsgespräches. Nimmt sich der Arzt Zeit für Sie? Geht er auf konkrete Fragen ein? Oder spult er nur einstudierte Sätze routiniert ab und setzt einen festen Zeitrahmen, um kosteneffizient die Sprechstunde zu absolvieren? Fühlen Sie sich gut aufgehoben? Fühlen Sie sich mit Ihrem Problem verstanden? Ein gesundes Arzt-Patientenverhältnis kommt nur zustande, wenn Vertrauen entsteht. Werden Sie auch umfassend über Risiken und Komplikationen aufgeklärt? Und sind am Ende auch die Kosten transparent?

Jeder Patient sollte hier auch auf sein subjektives Bauchgefühl vertrauen. Wenn dies nicht mit den objektiven Voraussetzungen konform geht, sollte man sich lieber weiter auf die Suche nach dem persönlich richtigen Arzt machen.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass eine Vielzahl an wichtigen Komponenten geklärt werden sollten. Man sollte sich keinesfalls von günstigen Preisen oder schönen Bildern blenden lassen. Qualität hat seinen Preis.

Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne oder vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch!

dr. med. christoph reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann Dr. med. Christoph Reis modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.

Go to top