E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Brustverkleinerung Düsseldorf

 Narkose - Vollnarkose
 OP-Dauer - 3 – 6 Stunden
 Aufenthalt - 1 Nacht stationär
 Schonzeit - 1 Woche
Die Verkleinerung zu großer Brüste

    Viele Frauen wünschen sich eine größere, vollere Brust. Sie kaschieren gerne mithilfe von Push up-BHs oder geschickter Kleidung ihr vermeintliches Defizit oder suchen Hilfe bei einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Dass aber auch Frauen mit einem besonders großen Busen, welcher doch gerade für Weiblichkeit steht, einen erheblichen Leidensdruck erfahren können, ist vielen erst einmal nicht klar.

    Große, hängende oder asymmetrische Brüste können zu nicht unerheblichen körperlichen Beeinträchtigungen führen. Nicht selten fühlen sich Frauen auch unwohl, wenn sie das Gefühl haben, dass man ihnen auf die Oberweite starrt und sie erst einmal darauf reduziert. Eine chirurgische Brustverkleinerung kann hier helfen. In der Düsseldorfer Privatklinik Dr. Reis führen wir diese Eingriffe seit Jahrzehnten erfolgreich und mit höchstem Sachverstand durch.

    Was sind die Gründe für eine Brustverkleinerung?

    Volle, runde Brüste gelten als Ideal der Weiblichkeit. Für viele Frauen können sie aber auch zu einem echten Problem werden. Angefangen bei der oft schwierigen Kleiderwahl, unerwünschten Blicken Fremder auf die Oberweite, Einschränkungen beim Sport bis hin zu Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen, Haltungsschäden und Hautproblemen kann ein großer Busen oft zur Qual werden.

    Minderwertigkeitsgefühle, Schamgefühl, ein negatives Körpergefühl und ernsthafte gesundheitliche Probleme wie Rückenschmerzen, Einschnürungen im BH-Träger und Entzündungen in der Unterbrustfalte u.a. können die Folge sein. 

    Die körperlichen und psychischen Belastungen durch zu große Brüste schränken die Lebensqualität von Frauen oft erheblich ein. Frauen mit übergewichtigen Brüsten kann durch eine operative Brustverkleinerung zu mehr Lebensqualität und Selbstbewusstsein verholfen werden.

    In der Düsseldorfer Privatklinik führen wir Brustverkleinerungen durch, welche medizinisch indiziert sind und/oder aus rein ästhetischen Gründen gewünscht werden.

    frau it großen brüsten in schwarzem bh

    Kosten der Brustverkleinerung in der Düsseldorfer Privatklinik

    Was kostet eine Brustverkleinerung?

    Die Kosten einer Brustverkleinerung in Düsseldorf sind individuell verschieden. Kaum ein Eingriff ist so speziell auf jede Patientin zugeschnitten wie die Brustverkleinerung. Abhängig vom Befund ist evtl. noch eine Straffung der Brust notwendig oder ein Versetzen der Brustwarze. Die Kosten beginnen bei 5500,– Euro, müssen aber ganz individuell festgelegt werden. 

    Werden die Kosten einer Brustverkleinerung von der Krankenkasse übernommen?

    Die Kosten für eine Brustverkleinerung können von den Krankenkassen übernommen werden, sofern die Brüste durch ihre besondere Größe und/oder Asymmetrie zu Körperschäden oder besonderen Belastungen führen. Hier kann die Konsultation eines Facharztes für Orthopädie sinnvoll sein. Falls eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse gewünscht ist, sollte dies zuvor mit dieser geklärt werden. Wir können hier bis zu einem gewissen Grad unterstützend tätig sein, möchten aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir eine Privatklinik sind, welche nicht unmittelbar mit der Krankenkasse abrechnet.

    Des Weiteren fallen in der Düsseldorfer Privatklinik aus unterschiedlichen Gründen wie z.B. erhöhte Anforderungen an das ästhetische Ergebnis, besondere mikrochirurgische Techniken etc. erhöhte GOÄ-Sätze an, welche nicht immer von den Krankenkassen anerkannt werden. Für die Erstattung derartiger Kosten übernehmen wir ausdrücklich keine Gewähr.

    Dr. med. Christoph Reis – Ihr Spezialist für Brustverkleinerung in Düsseldorf

    Vor seiner Tätigkeit in der Düsseldorfer Privatklinik hat Dr. Reis viele Jahre lang in plastisch-chirurgischen Abteilungen angesehener Kliniken gearbeitet und neben den ästhetischen eine Vielzahl rekonstruktiver Eingriffe bspw. nach einer Brustkrebserkrankung durchgeführt. Diese extrem diffizilen „Aufbauarbeiten“ einer Brust haben ihn zu einem ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet der Brustchirurgie werden lassen.

    Heute wenden sich viele Frauen mit ihrer „problematischen“, zu großen und hängenden, Brust an die Düsseldorfer Privatklinik, weil sie dieses Fachwissen schätzen und die langjährige Erfahrung Ihres plastischen Chirurgen wünschen. Eine große deutsche Tageszeitung betitelte Herrn Dr. Reis sogar einmal als „Meister der schönen Brüste“.

    photo

    Selbstvertrauen und Körpergefühl zurückgewinnen!

    Die Mammareduktionsplastik ist ein Verfahren zur Verkleinerung der Brust bei zu großen Brüsten. Je nach Ausgangsgröße kann eine von der Patientin gewünschte Verkleinerung der Brust angestrebt werden. Oft ist es sinnvoll, zusätzlich eine Straffung der Brust und/oder eine Verlagerung der Brustwarzen vorzunehmen. Auch eine ästhetische Verbesserung des Dekolletés kann durch eine Brustumformung erreicht werden. Darüber hinaus können durch die Operation auch unerwünschte größere Ungleichheiten zwischen den Brüsten (Asymmetrien) ausgeglichen werden.

    Die verschiedenen Methoden der Brustverkleinerung 

    Für die Brustverkleinerung stehen dem Chirurgen verschiedene Schnitttechniken zur Verfügung. Ziel ist es, möglichst wenig Narben und Sensibilitätsverluste zu verursachen und auf Wunsch die Stillfähigkeit der Patientin zu erhalten. Bei jeder Brustverkleinerung ist die Anatomie des Körpers insgesamt ebenso wie die Brüste, ihre Größe und auch die Gewebestärke ausschlaggebend für die Vorgehensweise in der Operation.

    Brustverkleinerung und Bruststraffung

    Viele Faktoren wirken sich auf die Form und Straffheit der Brust aus (z.B. Schwangerschaft, Stillzeit, Hautalterung, Erbfaktoren und vieles mehr). Mithilfe der Verkleinerungs- und/oder Straffungsoperation kann hier geholfen werden. Prinzipiell sind die Operationstechniken der Straffung und der Verkleinerung vergleichbar. Bei der Verkleinerung (Reduktionsplastik) wird nur zusätzlich in der gleichen Operation Brustdrüsengewebe mit entfernt, soweit es die technischen Möglichkeiten erlauben.

    Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, wird die Brustreduktion nicht selten mit einer Bruststraffung kombiniert.

    Bei der T-Schnitt Methode führt der plastische Chirurg einen Schnitt um den Brustwarzenhof senkrecht nach unten und beendet ihn in einer horizontalen Linie unter der Brust. Je nach Umfang kann diese Schnittführung aber auch reduziert werden, so dass möglicherweise von der horizontalen wie auch der senkrechten Schnittführung abgesehen werden kann. 

    frau bedeckt brust, die angezeichnet wird für eine brustverkleinerung

    Brustverkleinerung mit innerem BH

    Im Bereich der Brustverkleinerung und Bruststraffung hat sich im Laufe der Jahre eine sehr dauerhafte Operationsmethode mit Eigengewebsauffüllung, die Brust-OP mit Innerem BH, entwickelt und etabliert, die das optische Ergebnis äußerst positiv beeinflusst. Nach der Entfernung des überschüssigen Gewebes und der überschüssigen Haut werden die Wunden mit nach innen gerichteten, auflösbaren Nähten in drei Schichten wieder verschlossen, so dass eine minimale Narbenbildung erreicht werden kann. Die Narben werden durch diese Nähte für zehn bis zwölf Wochen stabil fixiert – ein unangenehmer Fadenzug entfällt.

    Wird die Brustwarze bei einer Brustverkleinerung beeinträchtigt?

    Wird eine Brustvergrößerung durchgeführt, werden die Brustwarzen vom Chirurgen nicht behandelt. Wird jedoch eine Brustverkleinerung oder eine Straffung der Brust durchgeführt, kann es erforderlich sein, die Brustwarzen zu verlagern. Die Schnittführung um die Brustwarzen herum und die späteren Nähte werden jedoch von einem erfahrenen plastischen Chirurgen so fein ausgeführt, dass sie bei guter Narbenpflege sehr unauffällig bleiben. Gefühlsstörungen klingen nach einiger Zeit ab und auch die Stillfähigkeit bleibt erhalten. Jede Frau, die ihr Kind – auch mit Brustimplantaten – stillen möchte, kann dies ohne Bedenken tun.

    Ablauf der Brustverkleinerung in unserer Klinik in Düsseldorf 

    Vor der OP

    Weil sich die Brustform unter Gewichtszunahme oder -abnahme, durch Schwangerschaften und Stillen verändern kann, muss der Operationszeitpunkt gut überlegt werden. Große Gewichtsschwankungen sollten nach der Operation vermieden werden. 

    Beim ersten Beratungsgespräch untersucht der Arzt im Stehen bei hängenden und angehobenen Armen und tastet sie ab. Er misst den Höhenabstand und den Durchmesser der Brustwarzen und hält den Untersuchungsbefund fotografisch fest. Die Patientin bespricht ihre Erwartungen und Wünsche ausführlich mit dem Arzt. 

    Ihr werden die Möglichkeiten und Grenzen einer Brustoperation genau umschrieben. Sie richten sich nach Größe und Form der Brust, Qualität des Brustgewebes und der Haut, Ungleichheit der Brüste, Höhe der Brustwarzen, Größe der Brustwarzenhöfe und weiteren Faktoren. Auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Operationstechniken werden besprochen und abgewogen. 

    Die Brustverkleinerung

    Vor Beginn der Brust OP markiert der Arzt die neue Höhe der Brustwarzen und den Bereich, in dem er eventuell die Haut entfernen muss. Die Markierungen werden fotografiert.

    Das Prinzip der Operation: Überflüssiges Drüsengewebe wird entfernt. Das verbleibende Drüsengewebe wird von unten nach oben umgeschichtet, damit die Brust nicht mehr durchhängt und oben mehr Volumen erhält. Die Brust wird runder geformt und erhält in der Mitte ausreichend Volumen. 

    Der Eingriff wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt. Je nachdem für welche OP-Technik sich der Operateur entschieden hat, erfolgt nun die Schnittführung. 

    Die Haut wird vom darunter liegenden Brust- und Fettgewebe gelöst und kann neu geformt werden. Anschließend wird der Hautüberschuss entfernt und gestrafft. Für die Haut werden modernste Nahttechniken verwendet, um eine möglichst unsichtbare Narbe zu erhalten.

    Die zusätzliche Narbe in der Unterbrustfalte erlaubt auch die Entfernung überschüssiger Haut im Achselbereich und eignet sich besonders für Patientinnen, die stark abgenommen haben. Die Narbe in der Unterbrustfalte lässt sich aber gut verstecken. Es wird streng darauf geachtet, den Schnitt nicht bis in das Dekolleté laufen zu lassen. 

    Nach der Brustverkleinerung

    Die Patientinnen erhalten für einen Tag nach der Brust-OP einen elastischen Kompressionsverband und für die folgenden sechs bis acht Wochen (Tag und Nacht!) einen gut sitzenden Kompressions-BH. 

    Drainagen, die das Wundsekret ableiten, werden in der Regel nach ein bis drei Tagen nach der Brustoperation entfernt. Meistens reicht ein stationärer Tag nach der Operation aus. Die Berufstätigkeit kann meist eine Woche bis 10 Tage nach der Operation wieder aufgenommen werden. 

    Das Nahtmaterial für die Hautschnitte löst sich in den ersten Monaten nach der Operation von selbst in der Haut auf, die bis dahin sicher zusammengewachsen ist. Nur kleinere Einzelstiche müssen in der Regel nach acht bis zehn Tagen entfernt werden.

    Duschen ist schon am ersten Tag nach der Brustoperation möglich. Wannenbäder sollten mindestens vier Wochen lang unterlassen werden. 

    Über die Dauer der Wundheilung, mindestens sechs Wochen, ist das Schlafen in Bauchlage zu vermeiden. Ebenso sind Druck und Stoß auf die Brüste ebenso wie sportliche Betätigungen, die ein Wippen und Pendeln der Brust provozieren, wie z.B. Joggen oder Reiten, zu vermeiden. 

    Drei Monate nach der Brustverkleinerung kann man dann langsam wieder zu den gewohnten Aktivitäten zurückkehren. Im Solarium oder beim Sonnenbaden empfiehlt es sich, die Narben mit Lichtschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor abzudecken.

    Wie lange hält das Ergebnis der Brustverkleinerung?

    Bei einer ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise bleibt das Ergebnis einer Brustverkleinerung ein Leben lang erhalten. Starke Gewichtsschwankungen sollten vermieden werden. Auch spätere Schwangerschaften und Stillzeiten können sich auf die Form der Brust wieder auswirken. Sprechen Sie darum Ihre weitere Lebens-/Kinderplanung unbedingt in Ihrer Erstberatung an.

    frau wird um die brust herum bandagiert

    Mögliche Risiken der Brustverkleinerung

    Leichte Wundschmerzen und Schwellungen für wenige Tage sind normal und können durch Medikamente gut behandelt werden. Kleinere blaue Flecken in der Haut gehen innerhalb der ersten ein bis drei Wochen zurück. Nachblutungen, größere Blutergüsse und Wundheilungsstörungen sind sehr selten. 

    Die Patientin einer Brustreduktion sollte sich nicht überschätzen und gerade in den ersten ein bis zwei Wochen ausreichend Ruhe gönnen. Nach der Brustoperation kann das Gefühl in den Brustwarzen oder Teilen der Brusthaut gestört sein. Meist normalisiert sich dies aber in wenigen Wochen bis Monaten vollständig. 

    Die Nachsorge der Brustverkleinerung

    Der Effekt der Operation ist, wie bei der Brustvergrößerung, sehr schnell nach Abnahme des Verbandes sichtbar. Die belastenden Gewichte und das Volumen der großen Brust sind weg, die Körperstatik wird durch die höhere Lage der Brust sofort verbessert. Die Patientin sollte sich auf jeden Fall eine Woche lang schonen und einen Kompressions-BH nach der Brustverkleinerung für ca. 6 Wochen tragen.

    Für die Dauer von sechs Wochen sollte kein Sport getrieben und auf schwerere körperliche Arbeiten sollte verzichtet werden. Außerdem wird eine sorgfältige Narbenpflege mit entsprechenden Wund- und Heilsalben angeraten, um das Verblassen der Rötungen zu unterstützen.

    Hier erfahren Sie mehr über was ist nach einer Brust-OP zu beachten!

    Brustverkleinerung Narben

    Bleiben Narben nach einer Brustverkleinerung sichtbar?

    Die Narben nach einer Brustverkleinerung sind im Normalfall anfangs rot und blassen im Verlauf der Monate zu dünnen, hellen Linien ab. 

    Wie pflege ich meine Narben richtig?

    Wichtig ist, dass die Wunden ab dem ersten Tag nach der Brustreduktion gut gepflegt werden. Wir erklären Ihnen, wie und ab wann dies zu erfolgen hat. Als Basisbehandlung empfehlen wir, die Narbe mit Narbencreme oder Narbenöl regelmäßig leicht zu massieren, sobald die Naht entfernt wurde und keine Krusten mehr vorhanden sind. Man sollte sich morgens und abends hierzu ein paar Minuten Zeit nehmen und darauf achten, nicht zu viel Druck auszuüben. Unsere Mitarbeiterinnen beraten und instruieren Sie hierzu aber auch genau.

    cropped close-up profile side view of girl with big breasts

    Noch Fragen zur Brustverkleinerung in Düsseldorf?

    Haben Sie noch Fragen zur Brustverkleinerung bzw. zu anderen Themen aus der Ästhetischen Chirurgie? Dann nehmen Sie am besten gleich telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Sofern Sie ohnehin in Düsseldorf wohnhaft sind, empfangen wir Sie auch gerne persönlich in unserer Klinik. Dr. Reis berät Sie ausführlich über die unterschiedlichen Methoden der Brustverkleinerung und welche für Sie am besten geeignet ist. Auf Wunsch erhalten Sie auch weitere Informationen über minimalinvasive Eingriffe der modernen ästhetischen Medizin. Wir freuen uns auf Sie!

    Vorher-Nachher-Bilder zur Brustverkleinerung in Düsseldorf

    Das Zeigen von Vorher- Nachher-Bildern im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ist für viele von großem Interesse. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass in diesem Webauftritt eine solche Präsentation nicht stattfinden kann. Denn gemäß §§ 1 und 3 des Heilmittelwerbegesetzes ist Ärzten eine solche Darstellung und Werbung nicht gestattet. Gerne zeigen wir Ihnen aber in einem persönlichen Beratungsgespräch aussagekräftiges Bildmaterial zu Eingriffen, die für Sie von Interesse sind. Dieses Bildmaterial kann Ihnen helfen, die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie zu veranschaulichen. Seien Sie sich aber bewusst, dass der Befund einer jeden Patientin/ eines jeden Patienten einzigartig ist und somit die Vorher-Nachher Bilder ausschließlich ein Hilfsmittel zur Operationsaufklärung sind.

    WEITERE INFORMATIONEN

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Brustverkleinerung

    Ist eine Brustverkleinerung schmerzhaft?

    Ein leichter Wundschmerz ist in den ersten Tagen nach der Operation normal. Für den Fall werden Sie aber von uns ausreichend mit Schmerzmitteln versorgt. Diese helfen gut über die erste Zeit hinweg.

    Kann eine Brustverkleinerung die Stillfähigkeit einschränken?

    Grundsätzlich kann die Stillfähigkeit verloren gehen. Dies hängt von der Operationstechnik und dem Umfang der Gewebeentfernung ab. Dieses Thema wird aber vor der Brustoperation ausführlich mit dem Chirurgen besprochen.

    Wann kann ich nach einer Brustverkleinerung wieder arbeiten?

    Je nach Berufstätigkeit und Umfang des Eingriffes kann grundsätzlich wieder von einer Arbeitsfähigkeit nach sieben bis zehn Tagen ausgegangen werden.

    Wann kann ich nach einer Brustverkleinerung wieder Sport machen?

    Sportliche Betätigungen, die ein Wippen und stärkere Bewegung provozieren (Jogging, Aerobic, Reiten) sollten für die Dauer von drei Monaten vermieden werden. Anschließend kann man langsam das gewohnte Training wieder aufnehmen.

    Wann ist eine Brustverkleinerung sinnvoll?

    Eine Brustverkleinerung ist immer dann sinnvoll, wenn die Frau entweder körperlich unter der Größe und dem Gewicht ihrer Brust zu leiden hat oder aber ihr Selbstwertgefühl deutlich herabgesetzt ist und ihr Leben von Scham und Unsicherheit negativ beeinflusst wird. Fühlt sich eine Frau in Ihrem Körper nicht mehr wohl, kann ihr eine Brustreduktion Abhilfe schaffen.

    Das könnte Sie auch interessieren