E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Lidstraffung in Düsseldorf

Oberlidstraffung / kleine Unterlidstraffung

 Narkose –  Dämmerschlaf (auf Wunsch auch Vollnarkose möglich)
 OP-Dauer – 30 – 60 Minuten
 Aufenthalt – Ambulant, einige Stunden Ruhepause in unseren komfortablen Einzelzimmern
 Schonzeit – ca. 1 Woche

Unterlidstraffung / Mittelgesichtshebung

 Narkose –  Vollnarkose
 OP-Dauer – 2 – 3 Stunden
 Aufenthalt – Ambulant oder 1 Tag stationär
 Schonzeit – ca. 2 Wochen
Lidstraffung in Düsseldorf

    Die Augen verraten viel über das Wohlbefinden einer Person und ihre Emotionen. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Spannkraft, was zu unschönen Fältchen und Hautüberschuss führt. Schlupflider und Tränensäcke sind die Folge. Sie vermitteln den Eindruck von Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Patienten mit diesem Augenbild klagen häufig darüber, auf ihr Umfeld einen müden, traurigen und abgeschlagenen Eindruck zu machen.

    Mit der Lidstraffung (Blepharoplastik) lassen sich Ober- wie Unterlidveränderungen erfolgreich behandeln. Die erschlaffte Haut wird chirurgisch korrigiert, um die Augen optisch zu öffnen. Die Augen wirken nach der Blepharoplastik deutlich wacher und das gesamte Erscheinungsbild wirkt frischer, jünger und freundlicher.

    Was ist eine Augenlidstraffung?

    Eine Augenlidstraffung ist ein kosmetischer oder medizinischer Eingriff, der darauf abzielt, das Erscheinungsbild der Augenlider zu verbessern. Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Augenlidstraffungen: die obere und die untere Augenlidstraffung.

    Die obere Augenlidstraffung zielt darauf ab, überschüssige Haut, Muskel und Fettgewebe vom oberen Augenlid zu entfernen, um ein schlaffes, müdes Aussehen zu beseitigen. Dies kann das Sichtfeld verbessern und ein wacheres, frischeres und damit jüngeres Aussehen verleihen.

    Die untere Augenlidstraffung zielt darauf ab, Schwellungen, Falten und Tränensäcke unter den Augen zu beseitigen. Dies kann durch Entfernung oder Neupositionierung von Fettgewebe und straffende Techniken an Haut und Muskel erreicht werden.

    Es ist wichtig zu beachten, dass eine Augenlidstraffung eine chirurgische Operation ist und wie bei allen medizinischen Eingriffen bestimmte Risiken und Komplikationen mit sich bringen kann. Es ist wichtig, einen qualifizierten und erfahrenen Facharzt für plastische Chirurgie aufzusuchen, um die Möglichkeiten und Risiken einer Augenlidstraffung zu besprechen.

    Wann ist eine Augenlidstraffung sinnvoll?

    Mit der Hautalterung verliert die Haut ihre Elastizität, was zu unerwünschten Falten und überschüssiger Haut führt. Dadurch entstehen Schlupflider und Tränensäcke, die den Eindruck von Müdigkeit und Erschöpfung vermitteln. Mithilfe einer Lidstraffung (Blepharoplastik) können erfolgreich Veränderungen sowohl am Ober- als auch am Unterlid behandelt werden. Das erschlaffte Weichgewebe (Haut, Muskel, Fett, Septum) wird chirurgisch korrigiert, um die Augen optisch zu öffnen. Die Augen wirken nach der Blepharoplastik deutlich wacher und das gesamte Erscheinungsbild wirkt frischer, jünger und freundlicher. 

    Es ist hier entscheidend, alle Gewebsschichten zu behandeln, um ein langanhaltendes, dauerhaftes Ergebnis zu erhalten. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu Billiganbietern, welche nur die Haut reduzieren, was zu unnatürlichen, nicht zufriedenstellenden Resultaten führt und im Falle der Unterlider sogar zum gefährlichen, unschönen Ektropion (Hängelid/Triefauge) führen kann.

    Lidkorrekturen können auch aus medizinischer Sicht nötig sein. Das ist etwa der Fall, wenn erschlaffte Haut vom Oberlid so weit überhängt, dass sie sich über die Wimpern schiebt und das Sichtfeld des Betroffenen beeinträchtigt. In diesem Fall ist eine Oberlidstraffung dringend medizinisch angezeigt, da ansonsten beispielsweise die Teilnahme am Straßenverkehr zu einer nicht zu unterschätzenden Gefahr werden kann. Ob das der Fall ist, zeigt eine Gesichtsfelduntersuchung beim Augenarzt (Perimetrie). Lidfehlstellungen können aber auch die Sehschärfe mindern. Wenn die Lidkante nicht an der Augenoberfläche anliegt, wird die Hornhautoberfläche nicht genug mit Tränenflüssigkeit benetzt. Dann sind die Augen verstärkt blendempfindlich.

    Die Vorteile der Lidstraffung

    Der Patient/ die Patientin und ihr Umfeld werden sehr schnell ein frisches, waches, entspanntes und ausgeruhtes Aussehen wahrnehmen und sich daran erfreuen. Die Augen als zentrales Kommunikationsorgan strahlen wieder. Einschränkungen des Blickfeldes sind sofort und bei kunstgerecht durchgeführter Operation dauerhaft behoben. Narben sind schon nach kurzer Zeit kaum bis gar nicht mehr zu sehen. Die Patienten können sehr schnell wieder in ihren normalen Alltag eintreten und sich an einem wachen und frischen Blick erfreuen.

    Die Methoden der Lidstraffung für strahlende Augen

    Die Oberlidstraffung

    schnittführung lidstraffung

    Bei der Oberlidstraffung entfernt der Chirurg überschüssige Haut, einen darunterliegenden Muskelstreifen sowie festeres Fettgewebe meist im inneren Augenwinkel mit einem bogenförmigen Schnitt entlang der oberen Lidfalte. Des weiteren wird die das Fettgewebe abdeckende Gewebeschicht, das sog. Septum, gestrafft.

    Die Techniken der Lidkorrektur variieren je nach Lidart und ärztlichem Befund. Im letzten Schritt werden die Schnitte mit sehr feinen Fäden genäht. Dr. med. Christoph Reis, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, achtet insbesondere darauf, dass die Nähte so fein wie möglich werden. Zudem sorgt er dafür, dass die Nähte in kleine, natürlich Fältchen und in die Lidfalte fallen, sodass sie nach der Abheilungsphase nicht mehr zu erkennen sind.

    Die Unterlidstraffung

    schnittfuehrung 1

    Bei der kleineren Unterlidstraffung wird wenig überschüssige Haut mit einem keilförmigen Schnitt entlang und knapp unterhalb des unteren Lidrandes entfernt. Dieses Vorgehen ist in seltenen Fällen mit wenig Hautüberschuss ohne Tränensäcke angezeigt. Die meisten Patienten benötigen die ausgedehntere Variante der großen Unterlidstraffung mit Entfernung von Tränensäcken und einem deutlich größeren Hautareal. Dies erfordert millimetergenaues Vorgehen und ist deutlich aufwendiger als die Oberlidstraffung. Der wesentliche Aspekt liegt hier in der Muskel- und somit oberen Mittelgesichtsstraffung sowie der Fettgewebsumverteilung/-entfernung bzw. Reposition.

    Die schonende Lidstraffung ohne OP

    Immer wieder kommt die Fragen nach einer in der Presse oft genannten „schonenden“ Lidstraffung auf. Abgesehen davon, dass die operative Oberlidstraffung ein sehr gut verträglicher und schmerzfreier Eingriff ist, sind alternative Methoden wie die Behandlung mit dem Plasma-Pen oder mittels Hyaluronsäure nur bei sehr schwach ausgeprägten Befunden sinnvoll. Sind Schlupflider gegeben, so hilft wirklich effektiv nur eine operative Straffung.

    Können die Ober- und Unterlidstraffung kombiniert werden?

    Eine Kombination dieser Operationen ist in jedem Fall möglich.

    Dr. med. Christoph Reis – Ihr Spezialist für eine Lidstraffung

    Die Augenlidstraffung hat in der plastischen Chirurgie eine lange Tradition und ist heute einer der beliebtesten plastisch-chirurgischen Eingriffe sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Wichtig ist auch hier, bei der Wahl des Operateurs auf seine Qualifikationen zu achten. Da es sich um einen relativ kleinen Eingriff handelt, fühlen sich Ärzte unterschiedlichster Fachrichtungen qualifiziert, diesen durchzuführen. Tatsächlich ist aber auch diese Behandlung eine Operation, welche besonderes Fachwissen erforderlich und notwendig macht. Plastische Chirurgen haben Methoden und Techniken dieses Eingriffes immer weiter optimiert und verfeinert. Denn auch hier kann sowohl die unzureichende Straffung unbefriedigende als auch die übermäßige Straffung fatale Folgen haben.

    In der Düsseldorfer Privatklinik Dr. Reis wurden schon viele tausend Operationen dieser Art erfolgreich vorgenommen. Herrn Dr. Reis sind als erfahrenen Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie die Besonderheiten dieses Eingriffes genauestens bekannt.

    Kosten einer Lidstraffung in der Düsseldorfer Privatklinik

    Was kostet eine Lidstraffung?

    Die Kosten einer Lidstraffung richten sich nach der Ausprägung des Befundes und liegen zwischen 2.500 Euro und 2.900 Euro.

    Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Augenlidstraffung?

    Da es sich bei einer Lidstraffung meist um einen ästhetischen Eingriff handelt, werden die Kosten von den Krankenkassen im Regelfall nicht erstattet. Lediglich bei stark herabhängenden Augenlidern, die zu einer Sichtfeldeinschränkung führen, besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkasse – einen Teil – der Kosten übernimmt. In diesem Fall ist ein Attest durch den Augenarzt sinnvoll. Hier können wir einen Termin für Sie bei unserem Augenarztkooperationspartner organisieren.

    unterlidstraffung mit entfernung von tränensäcken

    Ablauf einer Augenlidstraffung in der Düsseldorfer Privatklinik

    Vor der Lidstraffung

    In Vorbereitung einer Augenlidoperation ist eine gründliche und ausführliche Aufklärung des Patienten über die Möglichkeiten, das zu erreichende Ergebnis sowie über sämtliche Risiken erforderlich. Diese Verpflichtung wird in der Düsseldorfer Privatklinik Dr. Reis sehr ernst genommen. 

    Am Tag der Operation erscheint der Patient zum angegebenen Termin und wird von unserem medizinischen Fachpersonal in Empfang genommen und auf sein privates Krankenzimmer geführt. Die genauen zeitlichen Abläufe werden erörtert, die OP-Kleidung liegt bereits bereit. Sollte eine Vollnarkose gewünscht sein, so wird noch einmal ein ausführliches Gespräch mit dem Anästhesisten stattfinden. Nachdem auch Herr Dr. Reis den Patienten vor Eintritt in den Operationssaal noch einmal begrüßt hat, letzte Fragen klären konnte sowie die Einzeichnung und Fotos angefertigt hat, wird der Patient von unseren Medizinischen Mitarbeiterinnen in den OP gebracht.

    Während der Lidstraffung

    1. Der Patient wird fachmännisch gelagert und die Dämmerschlafanästhesie (Analgosedierung) oder Narkose eingeleitet. Anschließend erfolgt sorgfältiges Abwaschen, Desinfizieren und Abdecken des Operationsbereiches.
    2. Zu Beginn der Operation wird die Einzeichnung der sog. Exzisionsfigur der Haut vorgenommen. Diese wird immer individuell exakt an die anatomischen Verhältnisse der Patienten angepasst.
    3. Während der Operation wird bei der Oberlidstraffung die überschüssige Haut, erschlafftes Muskelgewebe und Fett entfernt. Das Septum wird thermogestrafft. Manchmal ist es notwendig, den äußeren Lidwinkel zu befestigen, damit das Unterlid dort nicht absteht. Die feine Augenlidhaut wird am Ende mit feinstem Nahtmaterial verschlossen, um die Narbenbildung so gering wie möglich zu halten. 

    Nach der Lidstraffung

    Nach der Operation wird der Patient in sein Einzelzimmer gebracht, wo er unter Aufsicht des medizinischen Personals und unter Monitoring bleibt, bis die Wirkung der Anästhesie nachlässt. Anschließend kann er sich erst einmal erholen. Nach ca. zwei Stunden wird der Verband abgenommen und unter Anleitung unseres Fachpersonals wird mit der ersten Kühlung begonnen. Nach einigen Stunden kann der Patient nach Hause entlassen werden. Ein stationärer Aufenthalt ist nicht notwendig und lediglich bei einer Kombi-OP empfehlenswert. Allerdings sollte der Patient nicht alleine nach Hause fahren und dort in den ersten Stunden auch nicht alleine sein. Körperliche Schonung und Hochlagerung des Kopfes beim Schlafen auf einem Kissen sind empfehlenswert, um unnötige Schwellungen und Blutergüsse zu reduzieren.

    An der Stelle möchten wir auch auf unsere detaillierten Ausführungen zum Thema „Abläufe in der Klinik“ verweisen.

    was ist nach einer augenlidstraffung zu beachten?

    Heilungsverlauf – Was ist nach einer Augenlidstraffung zu beachten?

    Der Heilungsprozess nach einer Lidstraffung verläuft normalerweise problemlos und schnell, aber es hängt auch von Ihrer Mitarbeit ab, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

    Wie nach jedem chirurgischen Eingriff kommt es zu Schwellungen und Blutergüssen. Sie erreichen am zweiten oder dritten Tag ihren Höhepunkt und bilden sich dann wieder zurück. Intensives Kühlen mit Eiswasserkompressen und abschwellende Medikamente sind dafür hilfreich.

    • Am Tag nach der Lidstraffung dürfen Sie duschen und sollten einen ruhigen Tag zu Hause ohne körperliche Anstrengungen verbringen. Dabei sollten Sie immer noch möglichst häufig kühlen. Bewegung in der häuslichen Umgebung und kleine Spaziergänge sind natürlich ebenfalls erlaubt. In den nächsten Tagen gehen Sie dann mehr und mehr zu Ihrem normalen Tagesablauf über.
    • In den Tagen nach der Operation sollten Sie mit etwas erhöhtem Kopfteil schlafen und liegen. Auch dies unterstützt die Abschwellung. Sie sind von unseren Schwestern und Arztassistenten in den Gebrauch der Eiswasserkornpressen eingewiesen worden.
    • Am Abend der Operation bitte möglichst durchgängig mit erhöhtem Kopfteil liegen und kühlen. Alkohol ist am Operationstag verboten. Außerdem sollten Sie Anstrengungen jeder Art und das Trinken sehr heißer Flüssigkeiten vermeiden. Beim Husten oder Niesen sollten Sie versuchen, dies möglichst leicht und mit offenem Mund zu tun, um den Innendruck im Körper und Kopf möglichst nicht zu erhöhen.

    Wie lange dauert die Heilung einer Augenlidstraffung?

    Der Heilungsprozess nach einer Augenlidstraffung ist ganz individuell. Generell kann aber gesagt werden, dass die erste Phase der Abheilung etwa 14 Tage dauert. Für einen Zeitraum von sechs Wochen sollten Sie Ihren Körper keinen großen Belastungen aussetzen. Im Fall der großen Unterlidstraffung/ Mittelgesichtslift sollten Belastungen und Sport für sechs bis acht Wochen unterbleiben. Etwa eine Woche nach einer Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung sind Sie wieder gesellschaftsfähig.

    Wann wird das Ergebnis einer Lidstraffung sichtbar?

    Das Ergebnis sehen Sie etwa 8 bis 12 Tage nach dem Eingriff. So lange kann es dauern, bis die Schwellungen nach einer Lidstraffung nachgelassen haben. Ein erstes Resultat ist bereits direkt nach der OP zu erkennen.

    Nachsorge nach einer Lidstraffung

    Nach einer Oberlidstraffung/ kleinen Unterlidstraffung wird den Patienten eine Ruhezeit von mindestens 4 Stunden in unseren komfortablen Einzelzimmern gegeben. Der Verband wird nach ungefähr zwei Stunden entfernt, sodann sollte mit einer intensiven Kühlung (für ungefähr 48 Stunden) begonnen werden. In den ersten beiden Tagen nach der Operation sollten sich die Patienten auch körperlich schonen.

    Da die feinen Hautschnitte in bereits vorhandenen Fältchen liegen, ist eine spätere Narbenbildung kaum wahrnehmbar. Unmittelbar nach der OP werden sie sich für einige wenige Wochen leicht gerötet zeigen, bei ausreichender Pflege mit einer geeigneten Heilsalbe aber wird die Rötung schnell abklingen. Gleiches gilt für kleinere Blutergüsse, die sich nach der OP unter den Augen bilden können.

    Für einen Zeitraum von einer Woche werden dann zusätzlich abschwellende Medikamente verordnet. Die Fäden werden nach einer Woche entfernt. Bis zum Fädenziehen bringen Sie zur Nacht eine kleine Menge Augensalbe, etwa so groß wie ein Reiskorn, in den Bindehautsack und ab dem dritten postoperativen Tag auch auf die Narbe auf.

    Bitte die Augenpartie nicht waschen, sondern lediglich die nassen Eiskompressen auflegen, keine Salben anwenden, nicht reiben, keine Krusten entfernen, keine Make-Up aufbringen. Das übrige Gesicht dürfen Sie natürlich waschen. Wenn beim Duschen etwas Wasser über die Nähte läuft, so ist dies kein Problem.

    Die größere Unterlidstraffung erfordert eine längere Schon- und Erholungszeit von ca. sechs Wochen.

    Mögliche Risiken und Komplikationen einer Oberlidstraffung

    Die gesamte Partie rund um die Augen ist von Natur aus sehr empfindlich. Dies führt allerdings nicht zwangsläufig auch zu einem erhöhten Risiko bei einer Oberlidstraffung. Während der Operation kommt es nahezu nie zu Komplikationen. Die Oberlidstraffung kann sehr gut in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Dadurch entfallen die Unterlidstraffungsrisiken einer Vollnarkose.

    Die große Unterlidstraffung ist naturgemäß der deutlich komplexere Eingriff mit dem sehr seltenen Risiko eines herabhängenden Unterlides (Ektropium). Dieses wird aber durch die Muskelstraffung und Mittelgesichtshebung verlässlich verhindert. Zusätzlich wird die Region für 12 Tage mit Tape gesichert.

    In der Regel treten Nachblutungen sehr selten auf. Sollte aus der Wunde etwas blutiges Sekret austreten, so wird dies von den Eiswasserkompressen aufgesaugt. Kleine Blutstropfen in den Kompressen sind kein Grund zur Beunruhigung. Sollte es blutig aus der Naht herauslaufen, so legen Sie bitte Ihre Hand für ca. 10 Minuten auf die Eiswasserkompresse, um einen leichten Druck auszuüben. Danach ist die Blutung meist gestillt.

    Am wichtigsten ist es, die Anweisungen des Arztes im Anschluss an die Oberlidstraffung genauestens zu beachten. Dadurch können etwaige Schwellungen schnell zurückgehen und der Heilungsprozess der Nähte bzw. der Narben kann positiv unterstützt werden. Zu den möglichen Nachbehandlungsmaßnahmen seitens des Patienten gehört beispielsweise das Tragen einer Sonnenbrille, da die Augen durch die Lidstraffung vorübergehend lichtempfindlich sein können.

    Darüber hinaus empfehlen wir unseren Patienten einige Tage nach der Lidstraffung, den operierten Bereich mit Kühlkompressen zu kühlen. Weitere wichtige Aspekte werden sowohl vor als auch nach der Lidstraffung mit den Patienten persönlich besprochen.

    Hinterlässt die Augenlidstraffung Narben?

    Unmittelbar nach der Operation sind natürlich leichte feine Narben zu sehen, die aber in der Regel innerhalb weniger Wochen zunehmend verblassen und bald gar nicht mehr zu erkennen sind. Im übrigen wird darauf geachtet, dass die Naht in der Lidfalte liegt und mithin schnell nicht mehr zu sehen ist. Die Narbe nach Unterlidstraffung liegt unmittelbar ca. zwei bis drei Millimeter unter der Wimpernreihe, läuft seitlich in der Krähenfußregion aus und ist meistens nach zwölf Tagen kaum mehr wahrnehmbar!

    Haben Sie noch Fragen zur Augenlidstraffung in Düsseldorf?

    Haben Sie noch Fragen zur Augenlidstraffung bzw. zu anderen Themen aus der Ästhetischen Chirurgie? Dann nehmen Sie am besten gleich telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin. Sofern Sie ohnehin in Düsseldorf wohnhaft sind, empfangen wir Sie auch gerne persönlich in unserer Klinik. Dr. Reis berät Sie ausführlich über die Behandlungsmöglichkeiten von mimischen Falten, dynamischen Falten oder sonstigen Optionen, um dem natürlichen Alterungsprozess entgegenzuwirken. Auf Wunsch erhalten Sie auch weitere Informationen über operative Eingriffe der modernen Ästhetischen Medizin.

    Lidstraffung Düsseldorf – Vorher-Nachher-Bilder

    Das Zeigen von Vorher-Nachher-Bildern im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ist für viele von großem Interesse. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass in diesem Webauftritt eine solche Präsentation nicht stattfinden kann. Denn gemäß §§ 1 und 3 des Heilmittelwerbegesetzes ist Ärzten eine solche Darstellung und Werbung nicht gestattet. Gerne zeigen wir Ihnen aber in einem persönlichen Beratungsgespräch aussagekräftiges Bildmaterial zu Eingriffen, die für Sie von Interesse sind. Dieses Bildmaterial kann helfen, die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie zu veranschaulichen. Seien Sie sich aber bewusst, dass der Befund einer jeden Patientin/ eines jeden Patienten einzigartig ist und somit die Vorher-Nachher-Bilder ausschließlich ein Hilfsmittel zur Operationsaufklärung sind.

    WEITERE INFORMATIONEN

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Augenlidstraffung

    Welche Narkose wird bei einer Augenlidstraffung angewendet?

    Im Regelfall wird die Oberlidstraffung in einer Analgosedierung (Dämmerschlaf) durchgeführt. Dies ist eine physisch wie psychisch sehr schonende Methode für die Patienten. In Einzelfällen kann auf besonderen Wunsch auch eine Vollnarkose gewählt werden. An der Stelle sei aber darauf hinzuweisen, dass dies dann mit Zusatzkosten für den Facharzt für Anästhesiologie verbunden ist. Eine rein lokale Betäubung wird von uns nicht empfohlen, da hier die absolute Ruhe des Patienten nicht gewährleistet ist.

    Kann die Lidstraffung mit anderen Behandlungen oder Eingriffen kombiniert werden?

    Die Oberlidstraffung eignet sich sehr gut als Kombi-Operation mit beispielsweise einer Brust-OP oder Fettabsaugung. Die Erholungszeiten der Oberlidstraffung können so praktischerweise in die Erholungszeit der Zusatzoperation integriert werden.

    Darf ich mich nach einer Augenlidstraffung schminken?

    Schminken kann man sich nach der Oberlidstraffung relativ früh. Nach der Fadenentfernung sollte man noch einen Tag abwarten und kann anschließend beginnen, die (noch) sichtbaren Narben leicht abzudecken.

    Wie oft kann man eine Augenlid-OP durchführen lassen?

    Im Idealfall – unter Voraussetzung der richtigen Technik, der vierschichtigen, anatomiegerechten Prozedur – muss diese Operation nur einmal im Leben durchgeführt werden.

    Leider gibt es zahlreiche Mitbewerber, welche tatsächlich nur einschichtig arbeiten und nur den Hautüberschuss entfernen und hier nicht genügend entfernen. In diesen Fällen kann es dann nicht selten dazu kommen, dass der Eingriff nach einigen Jahren wiederholt werden muss. In der Düsseldorfer Privatklinik Dr. Reis wird aber die oben beschriebene vierschichtige Technik mit Haut-, Muskelentfernung, Septumstraffung und Fettentfernung angewandt, so dass eine anatomiegerechte/ natürliche Einstellung des Befundes erreicht wird und keine Wiederholung notwendig ist.

    Ist eine Lidstraffung schmerzhaft?

    Eine Oberlidstraffung ist nicht schmerzhaft. Allenfalls kann ein leichtes Spannungsgefühl auftreten oder ein leichtes Brennen. Leichtere Schwellungen oder Blutergüsse verschwinden nach einigen Tagen sorgfältiger Schonung und Kühlung.

    Wie lange kein Sport nach einer Augenlidstraffung?

    Für einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen sollte auf Sport verzichtet werden. Anschließend kann man langsam wieder damit anfangen.

    Darf ich meine Brille oder Kontaktlinsen nach der Operation tragen?

    Eine Brille kann direkt nach der Operation wieder getragen werden. Kontaktlinsen sollten für einige Tage nicht genutzt werden.

    Dr. med. Christoph Reis

    Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann Dr. med. Christoph Reis modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

    Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.

    photo

    Das könnte Sie auch interessieren