Gynäkomastie Düsseldorf

 Narkose - Dämmerschlaf, auf Wunsch Vollnarkose
 OP-Dauer - 1 - 2 Stunden
 Aufenthalt - ambulant
 Schonzeit - 4 - 7 Tage

Dieser Inhalt wurde von Dr. Reis geprüft:

Die Informationen auf dieser Seite wurden durch Dr. med. Christoph Reis vor der Veröffentlichung geprüft und unterliegen den aktuellen medizinischen Standards. Sie möchten mehr über Dr. Reis erfahren? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Informationen zur Gynäkomastie Düsseldorf

Ein Männerkörper sticht hervor mit breiten Schultern und einer muskulösen Brust und ist für die meisten Männer erstrebenswert. Auf das markante Aussehen haben vor allem die Hormone einen großen Einfluss. Gerät der Hormonstatus aus der Balance, beispielsweise durch eine Erkrankung oder die Einnahme von Medikamenten, kann dies unliebsame Folgen haben. Anstelle eines sichtbaren maskulinen Brustmuskels entwickelt sich eine weiblich anmutende Brust: die sogenannte Gynäkomastie. Das symptomale Bild beobachtet man auch bei Männern, die von Haus aus einen hohen Östrogenspiegel haben. Je nach Ausmaß der Brustausbildung – ob der Brustdrüsenkörper vergrößert ist oder sich vermehrt Fettgewebe angesammelt hat – kommen zur Verkleinerung der Brust unterschiedliche Methoden zum Einsatz.

Bei der „echten“ Gynäkomastie führt kein Weg an einer Operation vorbei. In der Regel ist dies eine Liposuktion, also eine Fettabsaugung, kombiniert mit einer Entfernung des Brustdrüsenkörpers. Auf diesem Weg kann eine klar definierte männliche Brust modelliert werden.

Warum eine Behandlung wegen einer Gynäkomastie erwünscht sein kann

Bei der Gynäkomastie handelt es sich um eine sog. Männerbrust, d. h. eine oder beide Brüste sind deutlich vergrößert und erinnern an eine weibliche Brust. Grund hierfür kann entweder ein nicht unerhebliches Übergewicht sein oder eine Störung des Hormonhaushaltes. Gerade letzteres ist zwar heute therapierbar, die bestehende Brust aber bleibt. Dies empfindet „man“ häufig als unmännlich. Gewünscht ist ein flacher, maskuliner Brustkorb. Wissenschaftliche Erhebungen besagen, dass heute ca. 30% aller Männer im mittleren Alter an diesem Erscheinungsbild leiden.

Da es sich dabei meist nur um eine Fettansammlung handelt, ist die Fettabsaugung hier die einfachste Methode, Abhilfe zu schaffen. Im Falle eines vergrößerten Drüsenkörpers muss gegebenenfalls über einen unauffälligen Schnitt am Brustwarzenrand das Restdrüsengewebe entfernt werden.

Dr. Reis – Ihr Spezialist

Die Fettabsaugung – sei es beim Mann oder bei der Frau – ist eine der häufigsten Operationen, welche in der Düsseldorfer Privatklinik durchgeführt werden. Dr. Reis ist mit dieser Behandlung und ihren Feinheiten bestens vertraut. Mithilfe des operativen Zuganges über die minimalinvasive Methode und das damit verbundene minimale Narbenrisiko wurden hier bereits viele Tausend zufriedener Patientinnen und Patienten behandelt.

Gynäkomastie Düsseldorf – Die OP

Die Operation kann im Dämmerschlaf, auf Wunsch aber auch unter Vollnarkose durchgeführt werden. Es reicht in der Regel ein sehr kleiner Schnitt in der seitlichen Unterbrustfalte, um das überschüssige Fett und Drüsengewebe abzusaugen bzw. zu exzidieren. Zum Abschluss der OP wird die Brust für die Dauer von drei Tagen getaped und ein Kompressionsmieder angelegt.

Post-OP

Nach der Operation sollte der Patient eine Ruhephase von ca. 4 Stunden in unseren komfortablen Einzelzimmern halten. Anschließend ist eine Entlassung nach Hause ohne weiteres möglich. Es sollte eine Schonzeit von vier bis sieben Tagen eingeplant werden. Sportliche Aktivitäten sollten für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen gemieden werden. Das Tragen eines Kompressionsmieders wird für die Dauer von sechs bis acht Wochen angeraten.

Mögliche Schwellungen klingen im Laufe von acht bis zehn Tagen ab. Anschließend kann sich der Patient einer flachen, männlichen Brust erfreuen.

Kosten

Die Kosten werden eher selten von den Krankenkassen übernommen. Ein Antrag auf Übernahme kann mithilfe ausführlichen Fotomaterials eingereicht und unterstützt werden.

Vorher-Nachher-Bilder – Ästhetische Chirurgie Düsseldorf

Der Anreiz Vorher-Nachher Bilder im Bereich der Plastischen Chirurgie / Ästhetischen Chirurgie zu zeigen – insbesondere bei Brustoperationen – ist natürlich gegeben. Optische Eindrücke sind in aller Regel überzeugender als die rein wörtliche Beschreibung eines Behandlungserfolgs. Allerdings ist die Nutzung solcher Vorher-Nachher Bilder von Brustoperationen rechtlich nicht unproblematisch. Da bildet auch die Behandlung der sog. „Männerbrust“ (Gynäkomastie) keine Ausnahme.

An dieser Stelle seien §1 und §3 des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) genannt, die u. a. besagen:

„Dieses Gesetz findet Anwendung auf die Werbung für … Verfahren, Behandlungen sowie operative plastisch-chirurgische Eingriffe, soweit sich die Werbeaussage auf die Veränderung des menschlichen Körpers ohne medizinische Notwendigkeit bezieht. …“

„Unzulässig ist eine irreführende Werbung. Eine irreführende Werbung liegt insbesondere dann vor, … wenn fälschlich der Eindruck erweckt wird, dass ein Erfolg mit Sicherheit erwartet werden kann, …“

Einfacher ausgedrückt, dürfen reine Schönheitsoperationen nicht beworben werden. Aus diesem Grunde verzichten wir in der Privatklinik Düsseldorf für den Webauftritt auf die Verwendung von Vorher-Nachher-Bildern. Gerne zeigen wir Ihnen aber Vergleichsbilder im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Weitere Fragen zur Gynäkomastie

Was ist der Unterschied zwischen echter und unechter Gynäkomastie?

Eine weiblich anmutende Brust zu haben, stellt für viele Männer eine große psychische Belastung dar. Die Vergrößerung der männlichen Brustdrüse kann genetisch angelegt sein und wird als echte Gynäkomastie bezeichnet. Die Vergrößerung der Brust durch reine Fettansammlung hingegen wird häufig auch „unechte Gynäkomastie“ genannt. Gegen diese ungewollten Verformungen des männlichen Körpers kann eine Brustverkleinerung helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

>> Verhaltenstipps

>> Gynäkomastie und der Leidensdruck

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.