E-Mail 0211 - 35 06 66 Anfahrt Praxisklinik
Düsseldorfer Privatklinik facebook Düsseldorfer Privatklinik Instagram Düsseldorfer Privatklinik auf YouTube Düsseldorfer Privatklinik jameda imedo-Profil

Ist eine Allergie gegen Implantate möglich?

2. Mai 2022

Medizinische Inhalte wurden vor Veröffentlichung durch Dr. med. Reis geprüft.

Insbesondere im Frühling und Sommer kommen bei vielen von uns wieder die Allergien hoch. Es gibt heutzutage fast nichts mehr, worauf nicht irgendwer allergisch reagiert. Doch wie sieht es mit Brustimplantaten aus – kann man darauf allergisch reagieren? Eine Allergie ist einfach erklärt: die Überreaktion des Körpers auf einen bestimmten Stoff. Brustimplantate bestehen zu hundert Prozent aus Silikon beziehungsweise aus medizinischem Silikon, um ganz genau zu sein. Auf diesen Stoff reagiert der Körper in keinem Fall allergisch, unabhängig davon, ob die betreffende Person sonstige Allergien hat oder nicht. Es gibt daher keine Patientin, die aufgrund einer Allergie oder eines erhöhten allergischen Risikos auf eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten verzichten sollte.

Abstoßungsreaktion des Körpers

Doch der Körper überreagiert nicht nur auf bestimmte Stoffe, sondern auch auf Fremdkörper per se. So kommt es, dass er nach einer Brustvergrößerung eine Gewebekapsel um das Brustimplantat bildet. Dies ist grundsätzlich ein ganz normaler, natürlicher Vorgang, der keine negativen Auswirkungen hat.

In einzelnen Fällen kommt es jedoch vor, dass sich diese Gewebekapsel mit der Zeit verdickt, verhärtet und zusammenzieht. Man spricht in diesen Fällen von einer sogenannten Kapselfibrose. Wichtig zu wissen ist, dass eine Kapselfibrose kein Gesundheitsrisiko für die betroffene Person darstellt. Beginnt sich die Brust aber um die Kapsel herum zusammenzuziehen und entwickelt sich Spannungs- oder Schmerzgefühl, dann sollte das Implantat inklusive der darum gebildeten Gewebekapsel entfernt und ein neues Implantat eingesetzt werden.

Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann Dr. med. Christoph Reis modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.

Go to top