Wie arbeiten Skin-Booster?

14. Juni 2020

Dieser Inhalt wurde von Dr. Reis geprüft:

Die Informationen auf dieser Seite wurden durch Dr. med. Christoph Reis vor der Veröffentlichung geprüft und unterliegen den aktuellen medizinischen Standards. Sie möchten mehr über Dr. Reis erfahren? Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bei einer Feuchtigkeitsunterspritzung mit Hyaluron kommen sogenannte Skinbooster zum Einsatz. Skinbooster bestehen aus synthetisch hergestellten Hyaluronsäure-Produkten, welche eine Tiefenpflege und -regeneration der Haut bewirken. Sie sind so konstruiert, dass die Wirkstoffe besonders lange unter der Haut bleiben, wodurch eine Tiefenhydration des Gewebes über einen längeren Zeitraum hinweg bewirkt werden kann. Nach der Behandlung nehmen viele Patienten direkt einen aufpolsternden Effekt wahr. Da Hyaluron ein körpereigenes Material ist, sind Unverträglichkeiten in der Regel selten. Sofort nach der Behandlung können allerdings Schwellungen und blaue Flecken an den Einstichstellen auftreten, welche normalerweise nach kürzester Zeit wieder abklingen. Der Langzeiteffekt der Behandlung, also die Tiefenhydration des Gewebes und ein insgesamt glatteres und feineres Hautbild, tritt ungefähr nach 3-6 Wochen ein. Um das Ergebnis beizubehalten, ist nach erfolgreicher Grundbehandlung meist eine Auffrisch-Sitzung alle 6 Monate ausreichend.
Dr. med. Christoph Reis
Dr. med. Christoph Reis

Seit dem Jahr 2007 ist Dr. Reis Klinikleiter der mittlerweile über 60 Jahre bestehenden Düsseldorfer Privatklinik. Sein Anspruch ist dabei stets das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so Patientinnen und Patienten zufriedenzustellen. Dank stetiger Fortbildungen, die er in sämtlichen Bereichen der Operation absolviert, kann modernste Techniken bei z.B. Brustvergrößerung, Bruststraffung oder Fettabsaugung anwenden.

Diese Eingriffe werden vom Facharzt und dem gesamten Team in einer ruhigen und routinierten Atmosphäre durchgeführt, sodass Patienten sich zu jeder Zeit wohl fühlen können. Als Mitglied in unter anderem der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und der Gesellschaft für Lipödem Chirurgie ist er der ideale Ansprechpartner in den unterschiedlichsten Bereichen.