Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein abbaubarer Füllstoff, verwendet in der Faltenunterspritzung.

Hyaluronsäure erfüllt im Körper viele Funktionen, wobei die zahlreichen verschiedenen chemisch-physikalischen Eigenschaften dieser Verbindung ausgenutzt werden.

Die Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, relativ zu ihrer Masse sehr große Mengen an Wasser zu binden (bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm). Wasser ist praktisch nicht komprimierbar und gibt diese Eigenschaft auch an hyaluronsäurehaltiges Gewebe weiter. Ein bekanntes Beispiel ist der Gallertkern der Bandscheiben (Nucleus pulposus), der so große Teile des Körpergewichts tragen kann.

Die Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit (Synovia) und wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.

Hyaluronsäurepräparate werden auch zur Faltenunterspritzung, zum Modellieren der Lippen (Vergrößerung), zur Hautauffrischung oder auch zum Aufbau von Körperkonturen verwendet. Für die verschiedenen Anwendungen gibt es Präparate mit speziell angepassten Gelpartikelgrößen auf dem Markt.